Blogverzeichnis - Bloggerei.de "Achtzehn" von Anton Berg #Rezension
  • bookexplorer

"Achtzehn" von Anton Berg #Rezension

Der Journalist Axel Sköld stößt auf einen mysteriösen Zusammenhang zwischen dem Olof-Palme-Mord und zwei anderen Todesfällen. Eine Spur führt ihn noch weiter in die Vergangenheit zu einem lange zurückliegenden Königsmord. Ein unfassbarer Verdacht keimt in ihm auf: Gibt es in Schweden eine skrupellose Geheimgesellschaft, die höchste Ämter in Politik und Wirtschaft besetzt, und das seit Jahrhunderten? Axel Sköld lässt bei seinen Nachforschungen nicht locker und gerät schon bald in Lebensgefahr ...


Schnelle Fakten:

Titel: Achtzehn

Autor: Anton Berg

Genre: Thriller

Verlag: Lübbe

477 Seiten

ISBN: 978-3-7857-2677-8

14,90€

Zur Verlagsseite!


Axel Sköd ist einer Geheimgesellschaft auf der Spur, die vielleicht schon seit hunderten Jahren aktiv ist. Ich muss sagen, dass die Thematik des Buches wirklich spannend ist! Anton Berg hat es wirklich einmalig geschafft diese Idee in ein spannendes Buch zu packen.

Die Geschichte war wirklich von Anfang bis zum Ende spannend und auch wenn man erst ein paar Probleme hatte in die Story hereinzukommen, konnte man schnell gar nicht mehr aufhören zu lesen! Der Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen und die Charaktere sind wirklich gut ausgearbeitet. Am Anfang hatte ich ein paar Probleme damit, dass es viel zu viele Charaktere gab. Zwar konnte man gerade so den Überblick behalten, doch ich war froh, als es etwas übersichtlicher wurde.

Wer generell Polit-Thriller gerne liest, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall mal genauer anschauen. Der Geheimbund ist wirklich sehr gut ausgearbeitet und selbst Axel Sköd wird an seine Grenzen stoßen. Schnell wird es für den Journalisten persönlich und er muss entscheiden, ob er lieber seine Familie schützen will oder die womöglichst größte Verschwörung Schwedens aufdecken wird.

Durch die wirklich skrupellosen Gegner wird das Buch immer spannender und auch, wenn es ein wirklich sehr spannendes Ende gab, war es doch etwas abrupt. Ich hoffe dadurch auf jeden Fall auf eine Fortsetzung!

Hol dir mehr von bookexplorer

  • Instagram
  • Twitter

©2019-2020 by bookexplorer #fynnliest