Blogverzeichnis - Bloggerei.de "Das Koeberg Projekt" von Matthias Boll #Rezension
  • bookexplorer

"Das Koeberg Projekt" von Matthias Boll #Rezension

Wieder durfte ich einen neuen Thriller rezensieren. Dieses mal habe ich Matthias Bolls neuen Kriminalroman "Das Koeberg Projekt" gelesen. Worum es geht und warum ihr dieses Buch lesen sollt könnt ihr hier lesen:


Schnelle Fakten:

Titel: Das Koeberg Projekt

Autor: Matthias Boll

Genre: Krimi/Thriller

272 Seiten

ISBN-10: 3746067308

Zum Buch beim BoD Verlag



Eine Leiche wird auf einer Mülldeponie im südafrikanischen Bloemfontain entdeckt. Neben ihr liegt eine mysteriöse Metalldose mit mindestens genauso mysteriösem Inhalt.

Zeitgleich lernen sich im eintausend Kilometer entfernten Koeberg der Wissenschaftler Frank Sattler und eine erfindungsreiche Lügnerin kennen.

Was haben beide Geschichten miteinander zu tun? Und warum verhält sich der Direktor des örtlichen Kernkraftwerkes so merkwürdig?

Eine Verschwörung? Sattler bemerkt erst keinen Zusammenhang und läuft direkt in ein Infero....


Die Geschichte hört sich erstmal wie ein waschechter Thriller an, doch auf dem Cover steht "Kriminalroman". Ich kann nur sagen, dass beides stimmt. Wie sooft ist dieses Buch sowohl ein Krimi als auch ein Thriller. Deswegen kann ich dieses Buch an Leser beider Genres empfehlen.

Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen! Ein wirklich spannender Thriller!

So manchen hält wahrscheinlich das etwas andere Cover von dem Kauf des Buches ab, doch ich kann versichern, dass es zur Geschichte passt und nachdem ich das Buch gelesen habe, musste ich zugeben, dass ich wahrscheinlich auch genau dieses Cover gewählt hätte. Was außerdem für das Cover spricht, ist, dass alle vier Bände dieser Serie in diesem Stil gehalten sind, was die Reihe dann irgendwie einzigartig macht. Was mich außerdem vor dem Lesen gewundert hat war, dass sich "Koeberg" nicht "Köberg" schreiben lässt, weil das irgendwie schöner aussieht.

Beim Lesen ist mir jedoch aufgefallen, dass ich im Unrecht liege, denn man muss bedenken, dass es sich hierbei um einen Afrikanischen Thriller handelt (also gibt es dort auch kein "ö"). Desweiteren gibt es den Ort "Koeberg" wirklich in Afrika. Außerdem gibt es dort sogar auch ein Kernkraftwerk!

Die Geschichte beginnt wirklich spannend und rasant und der Autor schafft es sehr gut diese Spannung bis zum Schluss zu halten!

Nach diesem kurzen Hintergrundwissen will ich jetzt jedoch auf den Inhalt des Buches eingehen:

Die Geschichte beginnt wirklich spannend und rasant und der Autor schafft es sehr gut diese Spannung bis zum Schluss zu halten. Dadurch konnte ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen und das Lesen hat immer sehr viel Spaß gemacht. Die Handlung wird immer aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, was den Roman vielschichtig macht und er sich leichter lesen lässt. Dadurch, dass der Krimi immer aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben ist, fragt man sich auch immer: Wer ist eigentlich wirklich Freund, oder Feind?

Ebendeswegen, dass der Krimi in Südafrika spielt hebt er sich nochmals von der Masse der Krimis ab und wird etwas ganz besonderes. Auch hier ein großes Lob an den Autor! Übrigens beantwortet der Autor in dem AUTORENINTERVIEW, warum er gerade Südafrika als Handlungsort gewählt hat. Vorbei schauen lohnt sich also! Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen! Ein wirklich spannender Thriller!

Ich würde in nächster Zeit auch gerne die anderen Bücher von Matthias Boll lesen!

In anderen Rezensionen habe ich gelesen, dass besonders der Schreibstil des Autoren gut ist und dem kann ich nur zustimmen! Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und der Roman wurde dadurch noch lebendiger und ließ sich flüssig lesen.

Eine kleine Sache ist mir nur aufgefallen: die Schrift ist in dem Buch ziemlich klein. Das war jetzt nicht wirklich schlimm und es hat mich auch nicht gestört, aber manche Menschen achten ja darauf.

Doch vom Inhalt her kann man hier eigentlich nichts falsch machen und ich würde in nächster Zeit auch gerne die anderen Bücher von Matthias Boll lesen!


Fazit: Flüssig zu lesen, spannende Wendungen und Nervenkitzel pur! Ein perfekter Thriller!


Auch dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar bekommen (vielen Dank!).

Rezensionsexemplare beeinflussen nicht meine Meinung.


Matthias Boll hat auch in meinem neuen Interview übrigens auch Fragen zu diesem Buch beantwortet. Schaue es dir gerne mal an!

Hol dir mehr von bookexplorer

  • Instagram
  • Twitter

©2019-2020 by bookexplorer #fynnliest