Blogverzeichnis - Bloggerei.de "Das Schattenhaus" von Tess Gerritsen #Rezension
  • bookexplorer

"Das Schattenhaus" von Tess Gerritsen #Rezension

Ein unheimliches altes Haus, eine verschwundene Frau und ein dunkles Geheimnis, das tief in die Vergangenheit reicht ...


Nach einem tragischen Ereignis flüchtet Ava von Boston auf eine abgelegene Halbinsel an der Küste Maines. Dort mietet sie ein altes herrschaftliches Haus und hofft, endlich zur Ruhe zu kommen und Inspiration für ihr neues Buch zu finden. Obwohl das Haus zunächst düster und unheimlich wirkt, übt es doch eine unerklärliche Anziehungskraft auf sie aus. Dann beginnt sie plötzlich seltsame Geräusche zu hören, und eines nachts glaubt sie eine schattenhafte Gestalt hinter den Vorhängen in ihrem Schlafzimmer zu sehen. Von den Dorfbewohnern erfährt sie von dem mysteriösen Verschwinden ihrer Vormieterin. Als Ava beginnt nachzuforschen, kommt sie hinter ein verstörendes Geheimnis, das verzweifelt gewahrt werden soll …

Schnelle Fakten:

Titel: Das Schattenhaus

Autorin: Tess Gerritsen

Genre: Roman

Verlag: Limes

384 Seiten

15,00€

ISBN: 978-3-8090-2716-4

Zur Verlagsseite!


Ich habe nun schon einige Bücher von Tess Gerritsen gelesen und bis jetzt haben mir alle sehr gut gefallen. Deswegen war ich auf den neuen Stand-alone Roman von ihr sehr gespannt und hatte auch dementsprechend hohe Erwartungen. Die Story klang sehr vielversprechend und die erste Hälfte des Buches hat mir auch sehr gut gefallen. Der Schreibstil war wie immer perfekt und auch die Charaktere waren wirklich spannend und vielversprechend. Besonders die Protagonistin Ava war sehr authentisch und ihr dunkles Geheimnis, um das man immer rätselte, machte die Story umso spannender.

Dann fing es jedoch an verwirrend zu werden und man blickte nicht mehr wirklich durch. Das Schattenhaus wurde von einem Geist besucht und die Reaktionen von Ava waren merkwürdig und schockierend zugleich. Die Geschichte wurde immer schwächer und nach der Hälfte des Buches dachte ich sogar darüber nach das Buch abzubrechen.

Das habe ich aber nicht getan und zum Glück wurde das Buch auch besser. Zum Ende hin, gab es noch ein paar gute Wendungen, in denen man das wahre Talent von Tess Gerritsen erkennen konnte. Leider kam das nicht schon vorher zum Vorschein, den eigentlich hat der Plot dieses Buches großes Potenzial und man hätte viel mehr daraus machen können.

Auch wenn dies nicht das beste Buch von Tess Gerritsen ist, hat es trotzdem spannende Stellen und ich würde es nicht als "schlecht" bezeichnen. Fans der Autorin sollten das Buch trotzdem lesen, den am Anfang und ganz am Ende erinnert "Das Schattenhaus" stark an die anderen Bücher von ihr. Für alle Leser, für die dieses Buch, das erste der Autorin wäre, kann ich es jedoch nicht empfehlen. Man würde wahrscheinlich enttäuscht werden und nicht die anderen wirklich großartigen Bücher von Tess Gerritsen kennenlernen.

Eines dieser großartigen Bücher, was ich auf jeden Fall empfehlen kann ist "Die Chirurgin". Es ist der erste Band der Rizzoli & Isles Reihe und dadurch der perfekte Einstieg in eine wirklich spannende Serie!

0 Ansichten

Hol dir mehr von bookexplorer

  • Instagram
  • Twitter

©2019-2020 by bookexplorer #fynnliest