Blogverzeichnis - Bloggerei.de
  • bookexplorer

"Der Schattenmörder" von Alex North #Rezension

Niemals hat Paul den Tag vergessen, an dem er Charlie Crabtree in der Schule zum ersten Mal begegnete. Charlie mit seinem überlegenen Lächeln und den dunklen Fantasien, mit denen er Paul in seinen Bann zog. Sie waren Freunde. Bis zu dem Tag als Charlie den Mord beging und danach spurlos verschwand. Fünfundzwanzig Jahre später kehrt Paul erstmals in seine Heimatstadt zurück. Seine Mutter liegt im Sterben, die Pflegerin hat ihn alarmiert. Gleich nach seiner Ankunft passieren seltsame Dinge. Die Mutter behauptet, jemand sei im Haus gewesen, und als Paul den Dachboden betritt, findet er alles übersät mit blutig-roten Handabdrücken. In der Stadt bemerkt Paul, dass ihn jemand verfolgt, und er beginnt sich zu fragen: Was geschah damals mit Charlie Crabtree am Tag des Mordes?


Unheimlich, beklemmend und nervenzerreißend spannend – der neue Roman von Alex North.


Schnelle Fakten:

Titel: Der Schattenmörder

Autor: Alex North

Genre: Roman

Verlag: blanvalet

416 Seiten

ISBN: 978-3-7645-0711-4

13,00€

Zur Verlagsseite!

Das erste Buch von Alex North ("Der Kinderflüsterer") habe ich wirklich verschlungen und ich war wirklich begeistert. Nun wollte ich auch unbedingt sein neues Buch "Der Schattenmörder" lesen!

Die beiden Bücher sind stand-alone Romane sie bauen also nicht aufeinander auf und man braucht nicht vorher "Der Kinderflüsterer" zu lesen.

"Der Schattenmörder" hat es wirklich geschafft mich von Anfang im Atem zu halten! Das Buch beginnt sehr spannend und Alex North schafft es diese Spannung immer weiter aufzubauen. Die Geschichte wechselt dabei immer zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart, was mich immer wieder an "Es" von Stephen King erinnert hat, was wahrscheinlich daran liegt, dass es in der Handlung in der Vergangenheit um eine Gruppe von Kindern geht.

Ansonsten hatte das Buch auch viele weitere Verbindungen mit einem guten Stephen King und auch Alex North lehrt uns das gruseln!

An vielen Stellen kann man den Roman nämlich dem Horror-Genre zuordnen und für mich wurde das Buch schnell zu einem Pageturner.

Die Charaktere waren wirklich sehr gut ausgearbeitet und besonders Charlie konnte einem mit seinem Verhalten wirklich Angst machen. Aber auch die anderen Personen waren spannend und voller Geheimnisse. Des Weiteren kann man sich auf geniale Wendepunkte gefasst machen.

Eine Sache, die ich außerdem sehr packend fand, war die Thematik zu dem luziden Träumen. Bei diesen Träumen kann der Schlafende über den weiteren Verlauf eines Traumes selbst bestimmen. Alex North macht daraus einen wirklich gruseligen und absolut Lesewerten Roman!

Am Ende kann ich nur sagen, dass ich sehr hoffe, dass noch viele weitere Romane von diesem Autor folgen werden...


Fazit: Ein wirklich gruselig spannender Roman, der mir sogar noch besser gefallen hat als sein Vorgänger! Ich gebe eine uneingeschränkte Leseempfehlung!

Hol dir mehr von bookexplorer

  • Instagram

©2019-2020 by bookexplorer #fynnliest