Blogverzeichnis - Bloggerei.de "Kalter Strand" von Anne Nørdby #Rezension
  • bookexplorer

"Kalter Strand" von Anne Nørdby #Rezension

Aktualisiert: 25. Juni 2019

»Und jetzt zu deiner neuen Aufgabe: Kaufe vier Benzinkanister, gehe zu einem Haus in deiner Nachbarschaft – aber eines, in dem auch Menschen sind! – und schütte das Benzin dort aus. Mit der Fackel zündest du das Haus an! Widersetzt du dich meinem Befehl, bekommst du Stefanies Kopf mit der Post zugeschickt. Du hast nur heute Nacht Zeit! Und vergiss nicht: Ich sehe alles. DAS AUGE.«

Schnelle Fakten:

Titel: Kalter Strand

Autorin: Anne Nørdby

Verlag: Gmeiner Verlag

Genre: Krimi, Thriller

473 Seiten

ISBN 978-3-8392-2425-0

16,00€

Zur Verlagsseite!


Der neue Thriller "Kalter Strand" ist nichts für schwache Nerven! Schon der Prolog ist sehr spannend und die Autorin schafft es wirklich sehr gut diese Spannung auch zu halten.

Meine Meinung:

Das Cover von dem Buch hat mir von Anfang an gefallen, weil es erstens sehr schön aussieht und zweitens sehr düster aussieht. Außerdem ist der Titel von dem Buch in einer "sandigen Schrift" geschrieben, was das Buch für mich sehr hochwertig macht. Die Geschichte spielt in Hvide Sande. Ein bekannter Urlaubsort in Dänemark, an dem ich selbst schon mehrmals Urlaub gemacht habe. Das Tolle daran ist, dass es viele Handlungs-orte in dem Buch wirklich gibt. Deswegen sollte jeder Dänemark Fan dieses Buch unbedingt lesen, weil es wirklich sehr gut auf die Kultur und Landschaft in Dänemark eingeht (man merkt beim Lesen richtig, dass die Autorin Dänemark sehr gern hat). Aber auch für die Thriller Fans ist dieses Buch ein richtiges Fest! Es ist wirklich durchgehend sehr spannend und es wird auch durch die Erpressung von "Dem Auge" eine große psychologische Spannung aufgebaut. Dadurch bleibt es wirklich bis zur letzten Seite spannend und das Buch ist voller Über-raschungen und Wendungen. Die Charaktere sind alle sehr interessant und gut durchdacht. Der Kommissar Tom Skagen kommt einen von Anfang an sympathisch vor, obwohl ich als Leser eher eine Bindung zu dem Familienvater Markus aufgebaut habe. Er ist unter einer großen Stresssituation und die Autorin gibt seine Gedanken und Gefühle immer sehr realistisch rüber. Am Ende kann ich nur noch sagen, dass dieses Buch einer der besten Thriller ist, den ich in letzter Zeit gelesen habe! Ich kann ihn wirklich jeden Thriller Fan weiterempfehlen...


Über die Autorin:

Hinter dem Pseudonym Anne Nordby verbirgt sich Anette Strohmeyer. Die 1975 in Göttingen geborene Autorin lebt und arbeitet in Kopenhagen. Sie schreibt Krimis, Thriller und Hörspiele. Viele Jahre verbrachte sie in Skandinavien, Neuseeland und den USA. Ihre Erfahrungen verarbeitet sie in den internationalen Settings ihrer R88omane. Auch nahm die Autorin an verschiedenen Writers‘ Rooms teil, in denen sie gemeinsam mit anderen Autoren Serienstoffe und -konzepte entwickelte.


Mehr auf www.anette-strohmeyer.de


Quelle: Gmeiner-verlag.de

Hol dir mehr von bookexplorer

  • Instagram
  • Twitter

©2019-2020 by bookexplorer #fynnliest