• bookexplorer

"Kaltes Gold" von Cilla und Rolf Börjlind #Rezension

Wenn das Eis schmilzt, kommt die Wahrheit ans Licht

Schneeschmelze in den Bergen Lapplands. Die Leiche eines Mannes wird freigelegt. Erschossen – vor zirka 20 Jahren. Olivia Rönning nimmt die Ermittlungen auf. Auf dem Weg zur Fundstelle gerät ihr Hubschrauber in einen Sturm und stürzt ab. Als Olivia aufwacht, ist sie auf sich gestellt, das Funkgerät funktioniert nicht. Sie befreit sich aus dem Wrack und rettet sich in eine einsame Fischerhütte. Doch sie ist nicht allein an diesem unwirtlichen, von der Welt abgeschnittenen Ort, denn jemand will unbedingt verhindern, dass die Wahrheit über den Toten ans Licht kommt. Als Tom Stilton erfährt, was Olivia zugestoßen ist, gibt er sein ruhiges Leben in Thailand auf, um ihr zu helfen.


Schnelle Fakten:

Titel: Kaltes Gold

Autor/in: Cilla und Rolf Börjlind

Genre: Krimi

Verlag: btb

512 Seiten

ISBN: 978-3-442-75852-4

16,00€

Zur Verlagsseite!


"Kaltes Gold" ist der sechste Band einer Reihe. Für mich ist es das erste Buch des Autorenduos, doch mir ist es schnell gelungen durch die Charaktere und deren Verbindungen durchzublicken. Manches war für mich dabei nicht so interessant, weil ich die Vorgeschichte der Charaktere nicht kenne, doch alles in allem kann man das Buch ohne Vorwissen gut lesen.

Die Charaktere sind wirklich interessant und es gibt mehrere Protagonisten in dem Buch. Generell spielt der Krimi in Skandinavien, doch es geht auch in wärmere Länder, was ich etwas ungewöhnlich für einen Skandinavien Krimi fand, doch die Autoren haben das gut umgesetzt.

An manchen Stellen lässt sich "Kaltes Gold" wie ein Thriller, doch an manchen Stellen hat das Buch auch seine Längen. Trotzdem fand ich das Buch wirklich spannend und gerade die persönlichen Geschichten der Protagonisten (besonders die von Olivia) haben dem Buch Schwung gebracht.

Die Ermittlungsarbeit wird sehr authentisch dargestellt und auch die Auflösung war schlüssig und spannend. Einen Aspekt der Auflösung habe ich zwar seit Anfang des Buches vermutet, doch trotzdem kommt es noch zu vielen Wendungen.

Auf jeden Fall hat die Reihe sehr viel Potenzial und ich werde auch die anderen Bände der Reihe lesen.

Alles in allem war das Buch wirklich spannend und gerade für Leser von Stefan Ahnhem und Jo Nesbo sehr zu empfehlen.

Hol dir mehr von bookexplorer

  • Instagram

©2019-2021 by bookexplorer #fynnliest