Blogverzeichnis - Bloggerei.de "Nordlicht" von Anette Hinrichs #Rezension
  • bookexplorer

"Nordlicht" von Anette Hinrichs #Rezension

Im beschaulichen Küstenort Kollund an der deutsch-dänischen Grenze wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Erschossen am Strand. Die Tote wird als Liva Jørgensen identifiziert, die zwölf Jahre zuvor spurlos verschwand. Jetzt stellt sich heraus, dass Liva jahrelang unter falschem Namen in Deutschland gelebt hat. Was ist damals wirklich geschehen? Vibeke Boisen, gerade frisch als Leiterin der Flensburger Mordkommission angetreten, und ihr Kollege Rasmus Nyborg von der dänischen Polizei rollen den alten Fall wieder auf und stechen damit in ein gefährliches Wespennest ...

Schnelle Fakten:

Titel: Nordlicht - Die Tote am Strand

Autorin: Anette Hinrichs

Genre: Krimi

Verlag: Blanvalet

432 Seiten

ISBN: 978-3-7341-0722-1

9,99€

Zur Verlagsseite!

Anette Hinrichs neue Serie "Nordlicht" spielt in zwei Ländern: Deutschland und Dänemark. Beide Länder mag ich sehr gerne und deswegen habe ich mich auf diesen Kriminalroman sehr gefreut. Der Schreibstil war von Anfang an klasse und man kann das Buch sehr flüssig lesen. Die Charaktere sind sehr interessant und lebendig gestaltet und man kann sich in jeden einzelnen gut hinein versetzen. Außerdem handeln die Charaktere realistisch und authentisch. Dadurch bleibt die Handlung immer spannend. Die Orten, an dem der Roman spielt, sind alle authentisch und sehr gut gewählt. Manchmal kommt es einem ein bisschen viel vor und man verliert den Überblick über die vielen Handlungsorte, doch das hält sich in Grenzen. Das Buch hat viele Wendungen und Überraschungen auf Lager und gerade Leser, die auf richtige Ermittlungsarbeit wert legen, werden an diesem Buch ihre Freude haben. Am besten fand ich die Szenen in Dänemark, weil diese fast immer am Meer spielten und man auch den einen oder anderen Ferienort wiedererkennt. Eine andere Sache, die mir sehr gut gefallen hat, war, dass Anette Hinrichs wirklich auf jedes Detail geachtet hat. Zum Beispiel haben sich die Menschen, auch wenn sie sich noch nicht so gut kennen, in Dänemark geduzt. Dort gibt es die Höflichkeitsformel "Sie", nämlich so gut wie gar nicht. Außerdem hat man nebenbei viel über die Kultur der beiden Länder gelernt (z.B. über die Dannebrog, die Nationalflagge von Dänemark). Für Leute, die gerne nach Dänemark in den Urlaub fahren ist dies deswegen die ideale Urlaubslektüre. Aber auch allen anderen, die gerne Krimis lesen kann ich das Buch nur empfehlen. Der Kriminalroman bleibt bis zum Ende spannend und am Ende hofft man schon auf die Fortsetzung!

Fazit: Ein großartiges Seriendebüt und ein absolutes muss für jeden Krimi Fan! Ich bin schon gespannt auf eine Fortsetzung...

Hol dir mehr von bookexplorer

  • Instagram
  • Twitter

©2019-2020 by bookexplorer #fynnliest